EXG Media Veranstaltungstechnik
news

Neu Eingetroffen!

Mai 2017

Kamera Panasonic AG-DVX200 mit Zubehör

Recorder Blackmagic Hyperdeck Studio Pro 2 mit Zubehör


April 2017

Akkubetriebene LED-Scheinwerfer Astera AX7

 


» mehr Info


kontakt

Hauptsitz:
EXG MEDIA OHG

Hertzstraße 4
D- 94405 Landau an der Isar

Tel.: +49 (0) 9951 603 99-   0
Fax:      +49 (0) 9951 603 99- 15

E-Mail: info@exg-media.de 

Standort Deggendorf:

EXG-Media OHG
Bergstraße 3
D- 94469 Deggendorf

Tel.:      +49 (0) 9901 20 20 65

support

Programmierung von Gebäude-Leit-Technik (GLT) und Mediensteuerungen

 

Fast alles wird in einem modernen Gebäude elektronisch gesteuert und geregelt. Jeder Hersteller hat dabei sein eigenes „optimales“ System entwickelt. So lassen sich beispielsweise

  • Heizung / Lüftung
  • Licht / Jalousie
  • Beschallung
  • Projektor-Steuerung, DVD, Blu-Ray, etc.
  • Audio- und Mediamatrizen
  • Stromsteuerung / Energiemanagement

Sind mehrere dieser Systeme in einem Objekt vorhanden, wird die Bedienung leicht unübersichtlich. Ziel einer zentralisierten Mediensteuerung ist es, möglichst alle Systemkomponenten in einer Steuerung zu vereinen. Für die Bedienung des Systems hat die Benutzerfreundlichkeit oberste Priorität.

Speziell in Konferenzzentren, Universitäten, Schulen etc. sind eine zentrale Content-Verwaltung und die Möglichkeit, über Matrizen unterschiedliche Quellen in verschiedene Räume zu routen, sehr zukunftsträchtig. Eine „szenenabhängige“ Steuerung ist dank moderner Touchpanel und modernster Steuerungstechnik möglich. Eine ausführliche Planung und Projekt-Überwachung ist dabei unabdingbar.

Wir beraten Sie gerne individuell mit unserem Fachwissen aus Studium und Praxis.

Das dargestellte Beispiel zeigt eine szenenbedingte Steuerung von Medien- und Gebäudetechnik in einem modernen Konferenz-Zentrum.

Mehrere kleine Besprechungsräume können mittels Trennwänden einzeln oder in verschiedenen Raumkombinationen genutzt werden. Je nach Aufteilung sind verschiedene

Bereiche anzusteuern:

  • Andere Lichtfelder
  • Andere Eingangsquellen / Steckmöglichkeiten
  • Andere Leinwände / Projektoren
  • u.v.m

Mittels normaler Installation undenkbar. Für die Referenten soll die Bedienung so einfach wie möglich sein. Unabhängig von der „Szene“ in der sie sich befinden, muss die Bedienoberfläche immer gleich aussehen.

Durch die Auswahl der Szene auf einem Panel, wird ein Standard-Routing durchgeführt. Zusätzlich ist es dem Betreuungspersonal möglich unterschiedlichste Audio- und Videoquellen für den Referenten freizugeben. Das Personal kann auch darüber entscheiden, ob ein Referent nur Standard- oder auch erweiterte Funktionen im Raum bedienen kann.